ipi Datenschutzrichtlinie zu Ihren Angaben für und als Mitglied der ipi Testpersonenkartei


Version vom 15/05/2018


Die Datenschutzrichtlinie beschreibt, wie ipi personenbezogene Daten in Verbindung mit der Testpersonenkartei und Ihrer Teilnahme an Marktforschungstests verarbeitet, gemäß Artikel 6 EU-DSGVO nach Ihrer erfolgten Einwilligung.


Insbesondere beschreibt sie die Arten von personenbezogenen Daten, die wir in Verbindung mit den Serviceleistungen erheben, die Zwecke, für die wir diese personenbezogenen Daten erheben, die anderen Parteien, an die wir solche Daten weitergeben können, und die von uns ergriffenen Maßnahmen, um die Sicherheit der Daten zu gewährleisten.


Die Richtlinie informiert Sie ferner über Ihre Rechte und Möglichkeiten in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten und erklärt, wie Sie sich mit uns in Verbindung setzen können, um Ihre Kontaktinformationen zu aktualisieren oder Fragen zu unseren Datenschutzmaßnahmen zu stellen.


Diese Datenschutzrichtlinie gilt nicht für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Verbindung mit Befragungen, die von Dritten verwaltet werden; z.B.: wenn wir Sie zu einer Veranstaltung von/bei einem Kunden einladen, die nicht durch ipi selbst durchgeführt wird.


In diesen Fällen ist ipi nicht der Auftraggeber der Befragung und das Befragungsinstrument sowie die Befragungsergebnisse oder Befragungsdaten gehören dem Auftraggeber der Befragung und werden von diesem kontrolliert. Daher gelten entsprechend die Datenschutzrichtlinie und -maßnahmen des Auftraggebers und nicht des ipi. Wobei auch unsere Auftraggeber dem EU-DSGVO verpflichtet sind.


Ihre Anmeldung in der ipi Testpersonenkartei und die Teilnahme an Marktforschungsstudien unterliegt dieser Datenschutzrichtlinie, Richtlinien für TestpersonenRichtlinie zum Umgang mit Adressen in der Markt- und SozialforschungRichtlinie zum Umgang mit Datenbanken in der Markt- und Sozialforschung und unseren Geschäftsbedingungen.


Ihre Registrierung in unserer Testpersonendatenbank und die Teilnahme an unseren Umfragen erfolgt freiwillig. Um Mitglied zu werden, müssen Sie ein Registrierungsformular ausfüllen, das auf unserer Website abrufbar ist.


1. Personenbezogene Daten, die wir über Sie erheben können


Wir erheben personenbezogene Daten wie nachstehend beschrieben. Für die Zwecke dieser Datenschutzrichtlinie bedeutet „personenbezogene Daten“ Informationen im Zusammenhang mit einer identifizierten oder identifizierbaren Person. Wo zutreffend, geben wir an, ob und warum Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen müssen und unterrichten Sie über die Konsequenzen für den Fall, dass Sie dies unterlassen. Wenn Sie personenbezogene Daten nicht auf Verlangen bereitstellen, profitieren Sie unter Umständen nicht von den Serviceleistungen, wenn solche Informationen erforderlich sind, um Ihnen diese Serviceleistungen zu erbringen oder wenn wir gesetzlich verpflichtet sind, diese zu erheben. Zum Beispiel können Sie ohne wahrheitsgemäße Angaben bei einer Rekrutierungsbefragung zu machen nicht an einem Marktforschungstest

a. Von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten

Wir bitten Sie, bestimmte personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen um sich in der Testpersonenkartei zu registrieren und an Umfragen teilnehmen zu können.
Dazu benötigen wir zumindest die Angabe Ihres vollständigen Namens, Ihrer Anschrift, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer und Ihres Geburtsdatums. Alle anderen Angaben sind freiwillig. In diesem Zusammenhang haben Sie die Wahl, sensible personenbezogene Daten, z.B. solche, die gesundheitliche und medizinische Aspekte, politische Meinungen/Ansichten, die ethnische Zugehörigkeit/Abstammung, religiöse und philosophische Bekenntnisse und die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft offenlegen oder enthüllen, zur Verfügung zu stellen. Sofern gesetzlich erforderlich, holen wir Ihre ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer sensiblen personenbezogenen Daten ein. Mit der Registrierung in der ipi Testpersonenkartei stimmen Sie der Speicherung der im Zuge dieser Registrierung gemachten personenbezogener Daten zu.


Darüber hinaus erheben wir personenbezogene Daten, die Sie in Verbindung mit einem Panel zur Verfügung stellen, wenn Sie sich an einer Befragung beteiligen oder in Verbindung mit dem Erhalt von Teilnahme-Prämien. Solche Informationen enthalten eine eindeutige Panel-Mitglied-/Befragten-Kennnummer, die wir Ihnen zuweisen, wenn Sie sich registrieren, und die von Ihnen bei der Bearbeitung der Befragung gegebenen Antworten.


Wir können um Ihre Einwilligung bitten, Standortinformationen von Ihrem mobilen Gerät zu erfassen. Wenn Sie Ihre Standortinformationen nicht mehr mit uns teilen möchten, ändern Sie bitte die Datenschutzeinstellungen Ihres Geräts. Sofern gesetzlich erforderlich, holen wir Ihre ausdrückliche Zustimmung dazu ein, dass wir Ihre Standortinformationen an Dritte weitergeben.

b. Automatisch erfasste personenbezogene Daten

Wenn Sie die Serviceleistungen nutzen, können wir bestimmte Daten automatisch erfassen, beispielsweise durch Cookies und ähnliche Technologien. Cookies sind kleine Dateien, die bestimmte Daten auf einem Gerät speichern. Cookies erstellen eine eindeutige, Ihrem Browser zugeordnete, IDNummer. Sitzungscookies erlöschen, wenn Sie Ihren Browser schließen, während dauerhafte Cookies auf Ihrem Gerät verbleiben, bis sie gelöscht werden oder ein bestimmtes Ablaufdatum erreichen.


Die Daten, die wir mithilfe von Cookies und ähnlichen Technologien erheben, können Informationen über Ihr Gerät und dessen Leistungen, einschließlich des Gerättyps und des Betriebssystems, anderer Anwendungen auf Ihrem Gerät, des Netzwerk- und Internetdienstanbieters, der Zeitzone, des Netzwerkstatus, des Browser-Typs, Verweis-/Exitseiten, des Betriebssystems, des Datums-/Zeitstempels, der Clickstream-Daten und eindeutiger Kennnummern, beispielsweise der IP-Adresse Ihres Geräts, der eindeutigen Kennnummer Ihres Geräts, der Media Access Control (MAC) Adresse oder der Browser-Kennung, enthalten. Wir können die oben genannten Daten auch mithilfe von digitalen Fingerabdruck- und Wasserzeichentechnologien erheben.


In manchen Fällen können wir Daten, die automatisch erfasst wurden, zusammen mit anderen Daten verwenden, um Benutzer (oder Haushalte) plattform- oder geräteübergreifend (z. B. über Smartphones, Computer, Tablets oder zugehörige Browser) für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke zu erkennen. Daten, die mithilfe von digitalen Fingerabdruck- und Wasserzeichentechnologien erhoben wurden, können ferner zu Zwecken der Qualitätskontrolle, Validierung und Betrugserkennung und -prävention verwendet werden.


Die Software und Cloud, die wir zur Verwaltung der Testpersonendatenbank, der Kommunikation mit Ihnen und zur Durchführung von Marktforschungsstudien nutzen, erstellt eine Historie (Datum, verantwortliche Person, Art des Vorgangs) aller Vorgänge in Bezug auf und durchgeführt mit Ihren gespeicherten Daten. Des Weiteren wird Ihr Status bezüglich jeder für Sie infrage kommender Studie und die Zugehörigkeit zu studienspezifischen Zielgruppen gespeichert.


Die von Ihnen in Rekrutierungsbefragungen und Marktforschungsstudien gemachten Angaben werden pseudonymisiert und getrennt von Ihren personenbezogenen Daten gespeichert.


c. Von Dritten zur Verfügung gestellte Daten

Wir können personenbezogene Daten, Verhaltensdaten und/oder demografische Daten von Dritten erheben, beispielsweise von Datenverwaltungsplattformen, Werbenetzwerken, Informationsdienstagenturen und Anbietern von Stichproben. Diese Erhebung kann u. a. die Aspekte Alter, Geschlecht, Geografie, Standort, Anwesenheit von Kindern, mobile Werbe-ID, Einkaufshistorie, Werbe-Expositionen, Lookalike-Segmente umfassen.


2. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden können

Die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden von uns zwecks der Anlegung und Betreibung einer firmeneigenen Datenbank von Teilnehmern verarbeitet, um Marktforschungsstudien durchzuführen. Wenn Sie Mitglied der ipi Testpersonendatenbank sind, werden Ihre Daten in unserer Datenbank gespeichert, damit wir auf diese zurückgreifen können, um festzustellen, welche Personen für bestimmte Forschungsstudien geeignet sind. Unsere unternehmenseigene Datenbank wird von ingress gehostet und verwaltet, aber nur von ipi zum Zweck der Durchführung von Marktforschungsstudien und allen damit zusammenhängenden Aufgaben wird darauf zugegriffen.


Wir können die von Ihnen oder über Sie erhobenen personenbezogenen Daten unter anderem für folgende Zwecke verwenden:


• Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich als Mitglied der Testpersonendatenbank zu registrieren um so zur Teilnahme an Marktforschungsstudien ausgewählt zu werden.
• Um die Prämien- und Incentive-Programme zu verwalten, zu bearbeiten, zu erfüllen, die Teilnahme an diesen zu ermöglichen und diesbezüglich zu kommunizieren.
• Um mit Ihnen hinsichtlich Ihrer Panel-Mitgliedschaft zu kommunizieren oder um Ihnen Mitteilungen in Verbindung mit Ihrer Beteiligung an einer Befragung und maßgeschneiderte Möglichkeiten zur Teilnahme an Befragungen zu schicken.
• Um ein besseres Befragungserlebnis zu liefern, einschließlich Qualitätskontrolle, Validierung, Verfolgung fertiggestellter Befragungen oder anderer abgeschlossener Vorgänge
• Um Schutz und Sicherheit zu gewährleisten und Betrug aufzudecken und zu verhindern
• Um unsere rechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen, u. a. unsere Steuerpflichten, oder um unsere Rechte anderweitig durchzusetzen oder zu schützen.
• Gemäß anderweitigen Festlegungen in dieser Datenschutzrichtlinie oder sofern anderweitig von Ihnen genehmigt


Wenn Sie sich im Europäischen Wirtschaftsraum befinden, können wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und benutzen, wenn:

• Dies notwendig ist, um Ihnen Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, oder um Ihre Anfragen zu beantworten.
• Wir durch das geltende Recht verpflichtet oder berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verwenden.
• Wir oder ein Dritter ein berechtigtes Interesse daran hat, Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen, beispielsweise, um den Schutz, die Sicherheit und die Leistung unserer Produkte und Dienstleistungen zu gewährleisten und zu verbessern, um personenbezogene Daten zu anonymisieren und Datenanalysen durchzuführen.


3. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben

Wir verkaufen und transferieren keine personenbezogenen Daten, die wir von unseren Panel-Mitgliedern oder Personen, die für uns an Umfragen teilnehmen, erheben. Daten, die
personenbezogen sind, werden nur mit Ihrer vorherigen Zustimmung von Fall zu Fall weitergegeben, außer den unten angegebenen begrenzten Ausnahmen, an:


• Unsere Dienstleister, die in unserem Auftrag Dienste erbringen und personenbezogene Daten verarbeiten. Unsere Dienstleister umfassen beispielsweise unseren Datenbank- und Befragungssoftware-Anbieter „ingress“. Wir verpflichten diese Dienstleister vertraglich dazu, personenbezogene Daten lediglich in Übereinstimmung mit unseren Anweisungen und im zur Durchführung von Dienstleistungen in unserem Auftrag oder zur Erfüllung rechtlicher Anforderungen erforderlichen Rahmen zu verarbeiten. Des Weiteren verpflichten wir sie, Absicherungsmaßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten, die sie in unserem Auftrag verarbeiten, zu gewährleisten. (Siehe hierzu im Detail: ingress Sicherheitskonzeptingress TOM und Richtlinie für den Einsatz von Datentreuhändern in der Markt- und Sozialforschung)
• Unsere Kunden falls dies für die Marktforschungszwecke bzw. Durchführung einer bestimmten Studie unbedingt erforderlich ist
• Unsere Kunden oder deren Kunden, wenn wir der Ansicht sind, dass Sie gegen die Rechte geistigen Eigentums eines Dritten oder gegen unsere Dienstleistungsbedingungen verstoßen haben oder dies tun könnten.
• Dritte in Verbindung mit einer Umstrukturierung, einer Fusion, einem Verkauf, einem Joint Venture, einer Abtretung, einer Übertragung oder einer anderen Veräußerung eines oder aller Teile unseres Geschäfts, unserer Vermögenswerte oder unserer Aktien (u. a. in Verbindung mit einer Insolvenz oder ähnlichen Verfahren).
• Gemäß anderweitigen Festlegungen in dieser Richtlinie oder (i) wenn wir per Gesetz oder juristische Prozesse verpflichtet sind, personenbezogene Daten über Sie weiterzugeben, (ii) als Reaktion auf eine Verfügung eines Gerichts, Vollstreckungsbehörden oder Regierungsbeamten oder (iii) wenn wir der Ansicht sind, dass eine Offenlegung erforderlich oder angemessen ist, um einen physischen Schaden oder finanziellen Verlust zu verhindern, oder in Verbindung mit einer Untersuchung vermuteter oder tatsächlicher Betrügereien oder illegaler Aktivitäten.


Wir können einem Kunden erlauben, personenbezogene Daten direkt von Ihnen zu erheben. Es steht Ihnen frei, diesen ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. In diesen Fällen gehen wir mit unseren Kunden eine schriftliche Vereinbarung ein, um u. a. ihre Nutzung von personenbezogenen Daten zu beschränken.


4. Wie wir Ihre Angaben aus Marktforschungsstudien weitergeben

Generell erfolgt die Weitergabe Ihrer Antworten aus Interviews anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Siehe hierzu im Detail: Erklärung zum Datenschutz und zur absoluten Vertraulichkeit Ihrer Angaben bei mündlichen oder schriftlichen Interviews

Bei der Audio-/ Video-Aufzeichnung einer Veranstaltung, über die wir Sie im Voraus informieren und Sie mit Ihrer Teilnahme Einwilligen gilt zusätzlich die Verpflichtung des Auftraggebers, dem wir gegebenenfalls die Aufzeichnungen zur Verfügung stellen:

• Die Aufzeichnung wird nur zu Forschungszwecken und nur im Sinne des Untersuchungsziels verwendet.
• Die Aufzeichnung wird Dritten weder weitergegeben (auch nicht in Form einer Kopie) noch vorgeführt.
• Alle Personen, denen die Aufzeichnung berechtigterweise gezeigt wird, werden über den Inhalt dieser Verpflichtungserklärung informiert und sind in gleicher Weise daran gebunden.
• Jeder Versuch einer Deanonymisierung wird unterlassen und verhindert.
• Die Aufzeichnung wird nach Abschluss der Studie gelöscht.


Siehe hierzu im Detail:
Richtlinie für die Aufzeichnung und Beobachtung von Gruppendiskussionen und qualitativen Einzelinterviews

5. Ihre Rechte und Entscheidungen

Vorbehaltlich geltendem Recht sind Sie unter Umständen berechtigt:

• Bestimmte Erfassungen und Nutzungen Ihrer personenbezogenen Daten, wenn wir die Serviceleistungen bereitstellen, abzulehnen
• Bestimmte Erfassungen und Nutzungen Ihrer personenbezogenen Daten, die wir automatisch von Ihnen erheben, abzulehnen. In bestimmten Rechtsordnungen können Sie mithilfe des Cookie-Einverständnis-Tools von Ihrem Entscheidungsrecht hinsichtlich der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien Gebrauch machen. Ihr Browser kann Ihnen mitteilen, wie Sie darüber benachrichtigt werden können, wenn bestimmte Arten von Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden, und wie Sie dies ablehnen können. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie ohne bestimmte Cookies möglicherweise nicht in der Lage sein werden, alle Funktionen unserer Webseiten, Apps oder Online-Dienstleistungen zu nutzen.
• Zugang zu den von uns über Sie gehaltenen personenbezogenen Daten zu verlangen und Informationen zu diesen zu erhalten, Ihre personenbezogenen Daten zu aktualisieren und Ungenauigkeiten zu berichtigen, die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschränken oder abzulehnen, die Daten gegebenenfalls anonymisieren oder löschen zu lassen, oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit für den erleichterten Transfer von Informationen in ein anderes Land auszuüben.
• Sie haben unter Umständen außerdem das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, u. a. in Ihrem Wohnsitzland, an Ihrem Arbeitsplatz oder an dem Ort, an dem sich ein Vorfall ereignet hat.
• Ihre zuvor erteilte Zustimmung in Verbindung mit der Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit kostenlos zurückzuziehen.


Diese Rechte können unter Umständen durch örtlich geltende Rechtsvorschriften eingeschränkt sein.

• Sie können die Erhebung aller personenbezogenen Daten und anderer Informationen durch uns stoppen, indem Sie nicht mehr an Umfragen teilnehmen. Um alle von uns erfassten personenbezogenen Daten zu löschen, kontaktieren Sie uns bitte auf nachfolgend beschriebene Weise.

Wenn Sie Ihre oben beschriebenen Rechte ausüben oder Ihr Konto auflösen möchten, kontaktieren Sie uns bitte wie im nachstehenden Abschnitt „Kontaktaufnahme“ beschrieben.


6. Datensicherheit und Datenaufbewahrung

Wir ergreifen angemessene technische, administrative und physische Maßnahmen zum Schutz der von uns weitergegebenen oder erhobenen personenbezogenen Daten und anderen Informationen gegen versehentliche, rechtswidrige oder unbefugte Zerstörung sowie Verlust, Modifizierung, Zugriff, Weitergabe oder Verwendung. Wir überprüfen, überwachen und bewerten regelmäßig unsere Datenschutzpraktiken und Sicherungssysteme. Ungeachtet der Sicherheitsmaßnahmen, die wir umsetzen, sind Übertragungen über das Internet oder über ein mobiles Netzwerk nicht komplett sicher und wir können die Sicherheit der Übertragungen nicht garantieren. Wir sind nicht verantwortlich für Fehler, die Personen bei der Übermittlung der personenbezogenen Daten an uns machen.

Wir ergreifen außerdem Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu löschen oder in einer Form aufzubewahren, die Ihre Identifizierung nicht zulässt, wenn diese Daten nicht mehr für die Zwecke, für die wir sie bearbeiten, erforderlich sind, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Daten über einen längeren Zeitraum hinweg aufzubewahren. Bei der Festlegung des Aufbewahrungszeitraums berücksichtigen wir verschiedene Kriterien, die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen und die Verjährungsfrist.


7. Datenübermittlungen

Ihre personenbezogenen Daten können an Empfänger in anderen Ländern als dem Land, in dem Sie sich befinden, übermittelt werden. Diese Länder haben unter Umständen nicht dieselben Datenschutzgesetze wie das Land, in dem Sie die Daten ursprünglich zur Verfügung gestellt haben. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in andere Länder übermitteln, schützen wir diese Daten wie in dieser Datenschutzrichtlinie beschrieben oder Ihnen zum Zeitpunkt der Erhebung mitgeteilt.

Wenn Sie sich im Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz befinden, erfüllen wir die geltenden rechtlichen Anforderungen zur Bereitstellung angemessener Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten, die in Drittländer übermittelt werden.


8. Nichtverfolgung

Nichtverfolgung (Do Not Track, „DNT“) ist eine Präferenz in Ihrem Browser, die Sie so einstellen können, dass Webseiten, die Sie besuchen, darauf hingewiesen werden, dass Sie nicht möchten, dass diese Websites bestimmte Informationen über Sie erfassen. Keyingress reagiert nicht auf DNT-Signale. Wenn Sie Einwände gegen die Praxis von keyingress hinsichtlich von DNT-Signalen haben, können Sie die Teilnahme oder die Nutzung der Dienstleistungen von ipi wie unten beschrieben ablehnen.


9. Kinder

ipi wird nicht wissentlich Daten von irgendeinem Kind unter 16 Jahren ohne Erlaubnis von seinen Eltern, dem gesetzlichen Vertreter oder einem Erwachsenen, der für die Betreuung des Kindes verantwortlich ist, erheben bzw. speichern. Wenn uns auffällt, dass wir unbeabsichtigt personenbezogene Daten von Kindern unter 16 Jahren erfasst haben, unternehmen wir angemessene gewerbliche Anstrengungen, um diese personenbezogenen Daten zu löschen.

In der Testpersonenkartei registrierte Kinder werden nur über die dort angegebene Person/ Adresse kontaktiert. An Umfragen bzw. Rekrutierungsbefragungen nehmen die Kinder nur zusammen mit oder mit ausdrücklicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten teil.

10. Aktualisierungen dieser Datenschutzrichtlinie

Dieser globale Datenschutzhinweis kann in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, um Änderungen an den hierin dargelegten Praktiken in Verbindung mit personenbezogenen Daten widerzuspiegeln. Wir werden einen deutlichen Hinweis auf den entsprechenden Webseiten veröffentlichen, um Sie über wesentliche Änderungen an unserem globalen Datenschutzhinweis zu informieren und oben in der Mitteilung das Datum der letzten Aktualisierung angeben. Wenn wir
unseren globalen Datenschutzhinweis aktualisieren, können wir unter bestimmten Umständen Ihre Einwilligung hierzu einholen.


11. Kontaktaufnahme

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu unseren Datenschutzpraktiken oder dieser Datenschutzrichtlinie haben, bestimmte Nutzungen Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen möchten, oder sich über unsere Datenschutzpraktiken beschweren möchten, kontaktieren Sie bitte die ipi Institute für Produkt-Markt-Forschung GmbH wie nachstehend beschrieben.

Schreiben Sie uns – wenn möglich unter Angabe Ihrer TID (steht in allen direkt an Sie gerichteten Mails von ipi) - an datenschutz@ipi.de

Wenn Sie Ihre Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir über Sie haben, ausüben, Ihre Daten ändern, löschen oder übertragen wollen, kontaktieren Sie bitte die ipi Institute für Produkt-Markt-Forschung GmbH wie nachstehend beschrieben.

Schreiben Sie uns – wenn möglich unter Angabe Ihrer TID (steht in allen direkt an Sie gerichteten Mails von ipi) - an teststudio@ipi.de


12. Verantwortlicher für den Datenschutz

ipi Institut für Produkt-Markt-Forschung GmbH
Maria Torounidou
Neckarstraße 155 B
D-70190 Stuttgart
datenschutz@ipi.de